SKISCHAUKEL TAULITZ-BAD MITTERNDORF

Im Frühjahr 2004 wurde von den Tauplitzer Bergbahnen das >> PROJEKT KRAHSTEIN << veröffentlicht und auch auf der Web-Site www.dietauplitz.at online gestellt.

Seither verfolge ich dieses Projekt mit Interesse und dokumentiere die Entwicklung der "Neuen Tauplitz" hier auf www.dietauplitz.at.tf mit.

Hier die Informationen der Tauplitzer Bergbahnen:

Projekt Krahstein - Eine neue Dimension
Nach erfolgreicher Realisierung des Almplateauprojektes wenden wir uns nun dem Großprojekt „Krahstein“ zu. Dieses umfasst 3 kuppelbare Seilbahnen samt Pistenbau und Beschneiungsanlagen.

Das wesentlich Neue am Projekt "Krahstein" ist die schitechnische Einbindung der Marktgemeinde Bad Mitterndorf und die damit kreierte Schischaukel Bad Mitterndorf – Tauplitz. In Bad Mitterndorf-Zauchen soll nördlich der Bundesstraße ein großer Parkplatz angelegt werden, von wo für unsere Gäste mittels einer 8er-Kabinenbahn „Panoramabahn“ in einer Länge von 2.712 m der komfortable Aufstieg in nur 8 Minuten auf den Krahstein möglich werden soll.

Auf diesen, ein beeindruckendes Panorama mit Blick auf den Grimming im Süden und die Tauplitz im Norden bietenden Gipfel (1571 m Seehöhe) führt weiters ausgehend vom zentralen Punkt Zauchen Ursprung in einer schrägen Länge von 1.070 m die kuppelbare 6-er Sesselbahn „Krahstein“ und erschließt damit den von der dortigen Schneequalität und Schneesicherheit dem Großseehang vergleichbaren Nordhang zum Zauchen-Ursprung, wobei die Schiabfahrt über das „Zwischenziel“ Brentenmöser führt und damit den Anschluss an die Bergbahnen Tauplitz I und II erlaubt, bevor die Talstation Zauchen-Ursprung erreicht wird.

Vom Krahstein soll überdies nach Südwesten eine völlig neue Schiabfahrt über die Bergeralm, im weiteren Verlauf neben dem Weißenbachl - mit Schiverbindung zur Thomanhalt und zur bestehenden Mitterndorfer Schiabfahrt – weiter über die Schipiste Himmelbauer zur Talstation in Bad Mitterndorf-Zauchen geschaffen werden.

Die Anbindung der Tauplitzalm/Mitterstein (1890 m Seehöhe) erfolgt wieder ausgehend vom Zauchen-Ursprung (1190 m Seehöhe) ebenfalls über eine 6er-Sesselbahn in einer Länge von 2350 m. Diese Hauptseilbahn bedingt eine Kurvenstation westlich der bestehenden Kurvenstütze des – dann abzutragenden -Schlepplifts Mitterstein und sieht dort einen Ausstieg vor, damit die mit Wetterschutzhauben ausgerüstete Bahn auch noch bei sehr widrigen Wetterverhältnissen (Schneesturm) benützt werden kann.

Diese Bahn eröffnet – ebenso wie die Panoramabahn Krahstein - für das Schigebiet Tauplitz - Bad Mitterndorf neue Dimensionen. Die dadurch neu erschlossene Schiabfahrt vom Mitterstein zum Zauchen-Ursprung mit ihren unzähligen Varianten neben der Piste oberhalb der Baumgrenze hat einen markanten Höhenunterschied von 700 m...

Ich habe mir erlaubt die Informationen zu dem Projekt Krahstein in eine perspektivische Karte zu übertragen:

Bezüglich Realisierungsterminplan bekam ich die Auskunft, dass das Projekt derzeit in der Phase des bürokratischen Genehmigungsmarathons steht. Dieser wird offensichtlich noch bis 2006 in Anspruch nehmen, so daß mit einer schrittweisen Realisierung ab 2007 gerechnet werden kann.

In jedem Fall ist es ein Schritt in die richtige Richtung. Die Realisierung des Projektes Krahstein in Verbindung mit dem Projekt Grimmingtherme würde der Region sehr gut tun. Leider ist das Projekt Grimmingtherme aber anscheinend auf Eis gelegt (www.grimmingtherme.at). Ich hoffe nur, dass dem Projekt Krahstein nicht das selbe Schicksal bevor steht.

Es bedarf sicher enormer Anstrengungen um die Projekte zu finanzieren und zu realisieren. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass die Anstrengungen fruchten und einfach notwendig sind damit die Region nicht von den anderen "großen" ins Abseits gedrängt wird.

Modernisierung und weiterer Ausbau

06.07.2005
Noch mehr Freiraum und Schneesicherheit für Deinen Schigenuss
Die Beschneiungsanlage für die Tauplitzer Schiabfahrt wird gebaut.
Mehr Komfort für unsere werten Gäste wird schon in der kommenden Wintersaison 05/06 eine hochmoderne Beschneiungsanlage im Zuge der beliebten 7 km langen Tauplitzer Schiabfahrt bieten. 54 Beschneiungslanzen, aber auch weitere 13 "Schneekanonen", davon 3 Turmkanonen, sorgen für noch mehr Schneesicherheit. Das Beschneiungsprojekt ist zugleich der Anlass, die Tauplitzer Schiabfahrt großzügig auszubauen, sie zu verbreitern und zu sanieren, damit neuer Schiraum geschaffen wird. Auch Verbesserungen der Pisten am Schneiderkogel und die Beschneiung der dortigen Ost-Abfahrt sind Teil des Projekts (Foto unten).
Damit das neue Angebot nicht etwa Wartezeiten bei der Bergbahn Tauplitz Sektionen I und II auslöst, ist ein Element des Ausbaus (Investitionsvolumen EUR 3,6 Mio) die 60%ige Kapazitätserweiterung der Bergbahn durch Einhängen weiterer "Bubbles".
Außerdem sorgt ein neuer Zubringer-Seillift beim Parkplatz Hollhaus für den raschen Einstieg in die Schiabfahrt.

Informationen von der Tauplitzer Fremdenverkehrs GesmbH

Folgende Informationen hängen in der Hollhaus-Hütte auf der Tauplitzalm auf:

Luftbildaufnahme der Tauplitzalm, mit dem Projekt Krahstein (auf das Bild klicken un eine große Darstellung zu bekommen)!

Informationsblatt der geplanten Erweiterungsschritte.

PAPA Joe's Tauplitz Visionen

Es war im Frühjahr 2004 als ich folgende Anregung in das Gästebuch von www.dietauplitz.at stellte:

Hallo!
Also grundsätzlich bin ich begeistert von Euren Investitionen der letzten Jahre . Die Tauplitz hat dadurch wieder enorm an Atraktivität gewonnen. Vor einigen Tagen war ich nun auf der Tauplitz. Zum ersten mal seit ich auf die Tauplitz komme, hatte ich Gelegenheit am Ramsangerlift zu fahren. Zum einen finde ich es sehr schade, dass so eine tolle Piste so selten in Betrieb ist und zum anderen ist es traurig, dass die Piste gar nicht im Pistenplan eingezeichnet ist.
Ich glaube das die Tauplitz im Bereich Ramsanger und generell auf der Mitterndorfer Seite noch Entwicklungspotential hätte.
Eine Erschliessung mit einer Bahn von Mitterndorf aus würde einen Schub für das Skigebiet und für Bad Mitterndorf bringen. Weiters könnte man die Seite westlich des Rabenkogels ja vielleicht mit Pisten erschliessen (natürlich im Einklang mit der Natur). Aber was rede ich, schauts Euch meine Visionen einfach unter www.dietauplitz.at.tf an.

....wo man sich dann meine Ideen in grafischer Form ansehen konnte!

Joachim Ranseder
A-4600 WELS

joachim.ranseder@gmx.at